Landesliga – Die Rückrunde beginnt! Heimspiel gegen Nürnberg.

Landesliga – Die Rückrunde beginnt! Heimspiel gegen Nürnberg.

Am Sonntag startete die Rückrunde gehaltvoll mit der Begegnung Bamberg – Nürnberg. Die Nürnberger reisten mit fünf Spielern an: Konstantin Tobisch-Haupt, Dominik Leitner, Stefan Scheuerlein, Patrick Berning und Sandor Szabo wollten es mit dem Tabellenführer aufnehmen. Unsere erste Mannschaft war ebenfalls mit fünf Spielern vor Ort und damit komplett.

Die erste Runde machte den Bamberger Anspruch auf die Führung in der Liga schnell deutlich. Lediglich der für das Einzel eingewechselte Patrick Berning konnte zwei Punkte gegen Moritz erringen. Lukas bemerkte: „Es war gut, dass ich so im Training bin. So hab‘ ich mich von Anfang an am Tisch wohl gefühlt.“ (Gedankenprotokoll). 12:2 lautete somit der erste Zwischenstand.

Im zweiten Viertel wechselte Moritz für Martin aus. Von den Doppeln ging eines an die Heimmannschaft und eines an die Gäste, im Einzel allerdings war nur Martin in der Lage zu gewinnen. Chris verlor sein erstes Match dieser Saison und ruinierte damit seine Statistik. Chris später: „Ja, das hat mich schon recht traurig gemacht. Ich war ziemlich stolz auf meine Zu-Null-Bilanz, jetzt werde ich nicht mehr so oft die Statistik im Internet einsehen.“ (Gedankenprotokoll).

Endstand zur Halbzeit folglich 17:11. Die Führung begann zu schmelzen.

In der folgenden Runde setzte Lukas aus, doch Bamberg konnte wieder nur eines der zwei Doppel gewinnen und die Einzel gingen alle an Nürnberg. Chris war kurz vor der Nervenkrise (die schöne Statistik).

Nach der offenkundigen Arbeitsverweigerung der Bamberger im Mittelteil der Begegnung stand es zu Beginn des letzten Blocks plötzlich 20:22 für Nürnberg.

So beriet man sich und kam zum Ergebnis, dass Martin nur Einzel und Flo nur Doppel spielen sollte. Wichtig war es nun vor allem beide Doppel zu holen, um schnell die Führung wiederzuerlangen. Moritz und Chris preschten mit einem schnellen 2:0 Sieg vor und konnten zusehen wie Flo und Lukas ebenfalls drei Punkte erkämpften. Flo meinte dazu: „Ich hab‘ meine Schnelligkeit genutzt und wir haben sie im letzten Satz einfach überrannt, schätze ich.“ (Gedankenprotokoll).

Letztendlich konnte sogar Chris wieder ein Einzel reißen, genauso wie Lukas und Moritz, der im Entscheidungssatz Dominik Leitner ausspielte. Moritz: „Es war mir wichtig, dass die Tore schön sind. Das schnelle Geholze ist nicht mein Stil.“ (Gedankenprotokoll). Nur Martin schaffte es nicht das Viertel perfekt zu machen und erklärte im Nachhinein: „Meine Drei war überragend und ich hab‘ mich einfach nur gut gefühlt, aber auf der Fünf hat Stefan einfach besser gekuckt.“ (Gedankenprotokoll).

 

Alles in allem ein schöner Start in die Rückrunde finden wir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.