Der TFC im Finalrausch: 5 mal Endspielteilnahmen bei der bayerischen Meisterschaft!

Der TFC im Finalrausch: 5 mal Endspielteilnahmen bei der bayerischen Meisterschaft!

Mit sage und schreibe 15 Spielern hat sich der TFC bei der Landesmeisterschaft des BTFV in München als eine großartige Truppe präsentiert. Auf 26 Tischen der Marke Leonhart wurden die Einzel- und Doppeltitel in den Disziplinen Junioren, Senioren, Damen und Herren ausgespielt.
Nach fünf Vorrundenspielen im Schweizer System wurden die Herren in ein Profi- und ein Amateurfeld eingeteilt, die anderen Disziplinen blieben in einer Gruppe bestehen. Im Single-KO „Best of five“ ging es um jede Platzierung – spannende und faire Begegnungen folgten Schlag auf Schlag. Leider ließ es sich nicht vermeiden, dass auch so mancher Bamberger einen Mannschaftskollegen aus dem Turnier schießen musste – und so dezimierte sich in jeder Runde die Zahl der Mitstreiter um die begehrten vorderen Plätze.

Am Ende eines zehrenden Tuniertages auf dem doch noch nicht sonderlich vertrauten Tisch kann der TFC nicht ohne Stolz von fünf Finalteilnahmen sprechen, die dem Verein vier Vize-bayerische – Meistertitel bescheren. Ein Finale konnte gewonnen werden und brachte somit einen Titel nach Bamberg, der mit sich eine Teilnahme an den begehrten Deutschen Meisterschaften in Hamburg bringt.

 

Die Ergebnisse:
Bastian Einhhorn musste sich bei den Junioren lediglich im Finale geschlagen geben und konnte sich somit einen verdienten 2. Platz sichern. Bei den Herren sicherte sich Florian Maqua mit einer blütenreinen Statistik einen zweiten Platz im Profifeld und unterlag lediglich Phillip Pauli. Ebenso erging es Moritz Schneider im Herren Doppel. Mit seinem Partner Sahin Topbas erreichte er das Finale im Profifeld. Herzlichen Glückwunsch! Bei den Damen konnte sich Josefine Heber im Einzel bis an die Spitze kämpfen, im Doppel erreichte sie mit ihrer Bamberger Bundeligapartnerin Solveig Burgmann Rang 2. Im Amateurfeld platzierten sich Dieter Thomann und Thorsten Eichhorn unter den TOP 3 und holten so ebenfalls Edelmetall.
Fabian Wolf, Fabian Hütter, Nicolas Riedel, Samuel Brantner, Matthias Ebenhack, Stephan Hoppe, Martin Nickel und Jürgen Will platzierten sich bei einem starken Feld von 144 Spielern im Mittelfeld und haben den TFC großartig vertreten.
Wir freuen uns wahnsinnig über unsere topmotivierten, ambitionierten und erfolgreichen Sportler – hard work pays off!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.